Skulptur von Ute Belser - Nachdenklicher Mensch mit zusätzlichen Kaffeetassen davor.

Ausflüge in Museen zum Austausch von Erfahrungen.

 

 

 

 

 

©BAFzA/Jennerich; Skulptur von Ute Belser

Freiwillige hinter einer Patientin im Rollstuhl stehend die weite Hügellandschaft betrachtend.

Auch im hohen Alter schöne Momente ermöglichen

 

 

 

 

 

©pixabay/truthseeker08

Pflanze in weißer Vase.

Schönes und Vertrautes genießen

 

 

 

 

 

©pixabay/truthseeker08

Zwei Frauen in einer Hängematte vor einem Teich

Entspannte Augenblicke erleben

 

 

 

 

 

©pixabay/silviarita

Symphonieorchester mit Dirigenten im Mittelpunkt.

Musikveranstaltungen als Zugang zu längst vergessenen Momenten

 

 

 

 

 

©pixabay/Tatyana Kazakova

Collage aus Baum, Uhr und Mann

Menschen in besonderen Lebensphasen begleiten

 

 

 

 

 

©pixabay/Gerd Altmann

Willkommen beim neuen Projekt „Freiwillige als Kulturbegleitende für Menschen mit Demenz“

Sie möchten Ihre Teilnehmenden im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ)  für einen Einsatz in der Pflege begeistern? Möchten ihnen die vielfältigen Aspekte der Beschäftigung mit pflegebedürftigen Menschen vermitteln?

Dann beteiligen Sie sich zum neuen FSJ-Jahrgang 2019/20 an der zweiten Runde des Pilotprojekts „Freiwillige als Kulturbegleiter/innen für Menschen mit Demenz“. Dabei werden die jungen Menschen während ihres FSJ in Einrichtungen der Altenhilfe (stationäre Pflegeeinrichtungen, Tages-pflegen, ambulante Dienste) dazu befähigt, neben ihrem „normalen“ Alltag in der Pflege kleine oder auch größere Projekte im kulturellen Bereich in Absprache mit ihrer Einsatzstelle zu entwickeln, zu organisieren und mit Hilfe durchzuführen.

Ziel ist es, das FSJ in der Pflege als Orientierungsphase durch weitere Angebote so interessant zu gestalten, dass der Bereich der Altenhilfe insgesamt an Attraktivität gewinnt und sich  junge Menschen leichter für einen Beruf in der Pflege entscheiden.

Da dieses Pilotprojekt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert wird, können anfallende Kosten für die Durchführung der Projekte (z. B. Fahrtkosten, Eintritte für Museen etc.) nach Absprache refinanziert werden.

Wir freuen uns, wenn Sie sich an diesem Pilotprojekt beteiligen.

In Kooperation mit
Kontakt

Axel-Kurt Schubert
Telefon: 0221 3673-1551
Dagmar Kapell
Telefon: 0221 3673-3595

Postanschrift
Bundesamt für Familie und
zivilgesellschaftliche Aufgaben
FSJ-Zentralstelle BAFzA
50964 Köln

Besucheranschrift
Von-Gablenz-Straße 2-6
50679 Köln

Gefördert vom